Eckpunkte des Memorandum of Understanding mit Springer Nature

Im Rahmen von Projekt DEAL wurde am 22. August 2019 mit dem Verlag Springer Nature ein Memorandum of Understanding (MoU) unterzeichnet, das die Eckpunkte eines zukünftigen Vertrages skizziert.

Eckpunkte des MoU:

(1) Laufzeit:

2020-2022, Option auf ein weiteres Jahr

(2) Teilnahmeberechtigte Einrichtungen:

Alle deutschen Wissenschaftseinrichtungen, die zur Teilnahme an den von der Deutschen Forschungs­gemeinschaft geförderten Allianz- und Nationallizenzen berechtigt sind (darunter: Universitäten, Hochschulen für Angewandte Wissenschaften, Forschungseinrichtungen, Staats- und Regionalbibliotheken) sind grundsätzlich teilnahmeberechtigt.

Nicht teilnahmeberechtigt sind Krankenhäuser (mit Ausnahme von Universitätskrankenhäusern) sowie privatwirtschaftliche Unternehmen jeglicher Art.

(3) Enthaltene Imprints und / oder Zeitschriften:

Dauerhafter Zugang zu den laufenden Jahrgängen des Vertragszeitraums aller rund 1.900 Springer-Zeitschriften (inkl. Springer Medical, Palgrave, Adis und Macmillan Academic). Eine Titelliste soll noch vor Vertragsbeginn bereitgestellt werden.

Zeitschriftentitel, die über den Vertragszeitrum zum Springer-Portfolio hinzukommen, werden automatisch eingeschlossen.

(4) Nicht enthaltene Imprints und / oder Zeitschriften:

Nature-Zeitschriften, Magazine (z.B. Scientific American, Spektrum der Wissenschaft), technische Fachzeitschriften (z.B. ATZ, MTZ) sind nicht enthalten.

(5) Backfiles, Archive

Teilnehmenden Einrichtungen wird während der Vertragslaufzeit ein kostenloser Backfile-Zugriff auf das Zeitschriftenportfolio bis 1997 gewährt (soweit es die Rechte von Springer Nature zulassen). Darüber hinaus sind Springer Nature und DEAL bestrebt, die Lücken beim Zugang zu Archivinhalten von allen unter den Vertrag fallenden Springer Nature-Zeitschriften auch dauerhaft zu schließen.

(6) Deep Discount Rechte (DDP) für Print-Bezug

Für alle teilnehmenden Einrichtungen wird bei Printbezug ein Rabatt von 75% auf den Listenpreis gewährt (“Deep Discount Price”). Zustellkosten (shipping costs) werden nicht durch Springer Nature übernommen.

(7) Publizieren in Subskriptionszeitschriften

Publikationen berechtigter Autor*innen können ab dem 1.1.2020 in aktuell rund 1.900 Springer-Subskriptionszeitschriften Open Access publiziert werden. Bezugsdatum ist der Zeitpunkt der Online-Veröffentlichung des Artikels („online publication date“).

(8) Publish & Read Fee (PAR-Fee)

2.750 € pro Artikel.
Die PAR Fee ist nicht mit einer marktüblichen APC gleichzusetzen. Sie umfasst auch Kosten für den lesenden Zugriff auf das komplette Portfolio an Subskriptionszeitschriften.

(9) Publizieren in Gold Open Access Zeitschriften

Publikationen berechtigter Autor*innen in aktuell rund 600 Springer Nature-Open-Access-Zeitschriften (inkl. Scientific Reports und Nature Communications) werden ab dem 1.1.2020 vom Vertrag abgedeckt. Auf die APC-Listenpreise aller Springer-Open und BMC-Titel wird ein Nachlass von 20% gewährt. Dies gilt nicht für Nature Communications und Scientific Reports. Die jährliche Preissteigerung ist von 2020 ab pro Jahr und Zeitschrift auf 3,5% begrenzt.