Pressemitteilung HRK: Wissenschaftler legen Herausgeberschaft von Elsevier-Zeitschriften nieder

Namhafte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler treten von herausgeberischen Tätigkeiten für den Verlag Elsevier zurück und unterstützen damit die Verhandlungsziele des Projekts DEAL. Ergänzende Informationen können Sie auch der Pressemitteilung der HRK entnehmen.

  • Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Marquardt (Forschungszentrum Jülich)
  • Prof. Dr. Kurt Mehlhorn (Max-Planck-Institut für Informatik, Saarbrücken)
  • Prof. Dr.-Ing. Jörg Raisch (Fachgebiet Regelungssysteme, TU Berlin)
  • Prof. Dr. Marino Zerial (Max-Planck-Institut für molekulare Zellbiologie und Genetik, Dresden)
  • Prof. Dr. Anton Möslang (Institut für angewandte Materialien, KIT)
  • Prof. Dr. Frank Bremmer (Neurophysik, Uni Marburg)
  • Prof. Dr. Stefan Norra (Institut für Angewandte Geowissenschaften, KIT)
  • Prof. Dr. Nils B. Weidmann (Politikwissenschaften, Uni Konstanz)
  • Prof. Dr. Drs. h.c. Paul J. Crutzen (Max-Planck-Institut für Chemie, Mainz)

Zudem haben mittlerweile knapp 200 Universitäten, Fachhochschulen und Forschungseinrichtungen ihre Elsevier-Abonnements gekündigt. Eine vollständige Liste der Einrichtungen finden Sie hier.