Vertragsabschluss zwischen DEAL und Wiley erzielt

Das Projekt DEAL freut sich mitzuteilen, dass ein erster Vertragsabschluss für ein bundesweites Publish&Read-Modell mit dem Verlag Wiley ab 15. Januar 2019 erzielt werden konnte. Die Vertragslaufzeit beträgt drei Jahre (2019-2021) und umfasst eine Vielzahl an zukunftsweisenden Komponenten.

Die Pressemitteilung der Hochschulrektorenkonferenz finden Sie hier.

Dr. Guido Herrmann (l.), Vize-Präsident und Managing Director von Wiley Deutschland
mit Dr. Frank Sander, Geschäftsführer der MPDL Services GmbH, nach der Vertragsunterzeichnung.
Foto: Wiley/picture alliance/Tanja M. Marotzke

Die teilnehmenden Einrichtungen werden erstmals Zugang zum gesamten Portfolio der E-Journals des Verlages Wiley haben. Zugleich werden die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ohne zusätzliche Kosten Open Access publizieren können.

Alle weiteren zentralen Aspekte des Vertrages werden in den gesammelten FAQ erläutert.
Diese sind ab Mitte Februar hier zu finden.

Der Vertragstext wird zu diesem Zeitpunkt ebenfalls hier auf der Webseite vom Projekt DEAL veröffentlicht.


Die Vertreter der DEAL-Projektgruppe und des Verhandlungsteams nach der Vertragsunterzeichnung
(v.l.: Henning Rockmann, Manfred Walter, Dr. Antje Kellersohn, Prof. Dr. Gerard Meijer, Prof. Dr. Horst Hippler,
Prof. Dr. Martin Grötschel, Dr. Frank Sander, Dr. Ralf Schimmer).
Foto: Wiley/picture alliance/Tanja M. Marotzke
Die Delegationen vom Projekt DEAL und Wiley nach der Signing Ceremony in den Räumen der Max-Planck-Gesellschaft.
Foto: Wiley/picture alliance/Tanja M. Marotzke

Weitere Informationen zur Pressekonferenz mit Vertreterinnen und Vertretern von DEAL, der MPDL Services GmbH und Wiley sowie Foto- und Videomaterial finden Sie hier.

Vorträge und Statements der Vertragspartner im Rahmen der APE Conference 2019 in Berlin sind auf der Homepage der APE Conference zu finden. Die Vorträge von Mitgliedern der DEAL-Delegation sind zudem hier gelistet.