Aktuelles zu Elsevier

Aktuelles zu den Verhandlungen mit Elsevier

Namhafte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler treten von herausgeberischen Tätigkeiten für den Verlag Elsevier zurück und unterstützen damit die Verhandlungsziele des Projekts DEAL. Eine Liste der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler finden Sie auf dieser Seite.
Ergänzende Informationen können Sie auch der Pressemitteilung der HRK entnehmen.

Zudem haben mittlerweile knapp 200 Universitäten, Fachhochschulen und Forschungseinrichtungen ihre Elsevier-Abonnements gekündigt. Eine vollständige Liste der Einrichtungen finden Sie hier.

 

Die Verhandlungen mit Elsevier im Überblick:

  • 20.04.2016: Workshop mit Elsevier zur Aufnahme von DEAL-Verhandlungen
  • 03.05.2016: Entscheidung des Projektlenkungsausschusses zur Aufnahme der Verhandlungen
  • 04.08.2016: Pressemitteilung der HRK zur Aufnahme der Verhandlungen
  • 18.08.2016: Aufnahme der Verhandlungsgespräche
  • 11.10.2016: Mitteilung seitens DEAL an Elsevier: Kündigungen von mehr als 70 Einrichtungen, deren Verträge zum Ende 2016 auslaufen
  • 02.12.2016: Pressemitteilung der Allianz der Wissenschaftsorganisationen zum Stand der Verhandlungen
  • Anfang 2017: Abschaltung der Zugänge zu den aktuellen Jahrgängen für die Einrichtungen ohne Vertragsverlängerung
  • Erneute Freischaltung der Zugänge ca. 6 Wochen später
  • 24.03.2017: Pressemitteilung der HRK zum aktuellen Angebot von Elsevier
  • 12.10.2017: Pressemitteilung der HRK zu Herausgebern, die ihre Tätigkeit niederlegen (vollständige Liste siehe unten)
  • Ende 2017: Über 110 weitere Wissenschaftseinrichtungen lassen ihre Verträge zum Jahresende 2017 auslaufen; Zugänge werden von Elsevier offengehalten
  • 05.07.2018: Pressemitteilung der HRK zur einstweiligen Unterbrechung der Verhandlungen
  • Mitte Juli 2018: Abschaltung der Zugänge zu den aktuellen Jahrgängen für alle Einrichtungen ohne laufende Verträge

Die Verhandlungen mit dem Verlag Elsevier dauern an.
Wir bitten aber um Verständnis, dass wir zu einzelnen Verhandlungsterminen und Angeboten keine Auskünfte geben können.

 


 

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die ihre herausgeberischen Tätigkeiten niedergelegt haben und damit die Verhandlungsziele von DEAL unterstützen:

  1. Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Marquardt (Forschungszentrum Jülich)
  2. Prof. Dr. Kurt Mehlhorn (Max-Planck-Institut für Informatik, Saarbrücken)
  3. Prof. Dr.-Ing. Jörg Raisch (Fachgebiet Regelungssysteme, TU Berlin)
  4. Prof. Dr. Marino Zerial (Max-Planck-Institut für molekulare Zellbiologie und Genetik, Dresden)
  5. Prof. Dr. Anton Möslang (Institut für angewandte Materialien, KIT)
  6. Prof. Dr. Frank Bremmer (Neurophysik, Uni Marburg)
  7. Prof. Dr. Stefan Norra (Institut für Angewandte Geowissenschaften, KIT)
  8. Prof. Dr. Nils B. Weidmann (Politikwissenschaften, Uni Konstanz)
  9. Prof. Dr. Drs. h.c. Paul J. Crutzen (Max-Planck-Institut für Chemie, Mainz)
  10. Prof. Dr. Wolfram Burgard (Autonome Intelligente Systeme, Uni Freiburg)
  11. Prof. Dr. Michael Lohoff (Institut für medizinische Mikrobiologie und Krankenhaushygiene, Uni Marburg)
  12. Prof. Dr. Christoph Janiak (Abteilung für bioanorganische Chemie, HHU Düsseldorf)
  13. Prof. Dr. Peter Hegemann (Experimentelle Biophysik, HU Berlin)
  14. Prof. Dr. Michael Joswig (Diskrete Mathematik/Geometrie, TU Berlin)
  15. Prof. Dr. Ulrich R. Christensen (Max-Planck-Institut für Sonnensystemforschung, Katlenburg-Lindau)
  16. Prof. Dr. Regine Kahmann (Max-Planck-Institut für terrestrische Mikrobiologie, Marburg)
  17. Prof. Dr. Nicole Dubilier (Max-Planck-Institut für marine Mikrobiologie, Bremen)
  18. Prof. Dr. Jonathan Harrington (Institut für Phonetik und Sprachverarbeitung, LMU München)
  19. Prof. Dr.-Ing. Vera Meyer (Institut für Biotechnologie, TU Berlin)
  20. Prof. Dr. med. Matthias Frosch (Institut für Hygiene und Mikrobiologie, Uni Würzburg)
  21. Prof. Dr. Urs Hartl (Fachbereich Mathematik und Informatik, Uni Münster)
  22. Prof. Dr. Dr. h.c. Stefan H. E. Kaufmann (Max-Planck-Institut für Infektionsbiologie, Berlin)
  23. Prof. em. Dr.-Ing. habil. Dr.-Ing. E.h. Dr. h.c. mult. Erwin Stein (Institut für Baumechanik und Numerische Mechanik, Uni Hannover)
  24. Prof. Dr. Werner Hildenbrand (Institut für Gesellschafts- und Wirtschaftswissenschaften, Uni Bonn)
  25. Prof. Dr. Nico Eisenhauer (Deutsches Zentrum für integrative Biodiversitätsforschung (iDiv), Halle-Jena-Leipzig)
  26. Prof. Dr. Wilhelm Stannat (Institut für Mathematik, TU Berlin)
  27. Prof. Dr. Tobias Moser (Universitätsmedizin, Uni Göttingen)
  28. Prof. Dr. Hans-Peter Seidel (Max-Planck-Institut für Informatik, Saarbrücken)
  29. Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Wolf Singer (Max Planck Institute for Brain Research, Frankfurt a. M.)
  30. Prof. Dr. Martin B. Plenio (Institut für Theoretische Physik, Uni Ulm)
  31. Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Frank Steglich (Max-Planck-Institut für Chemische Physik fester Stoffe, Dresden)
  32. Prof. Dr. Rolf H. Möhring (Institut für Mathematik, TU Berlin)
  33. Prof. Dr. rer. nat. Jörg Kärger (Experimentalphysik, Uni Leipzig)
  34. Prof. Dr.-Ing. habil. Rudibert King (Fachgebiet Mess- und Regelungstechnik, TU Berlin)
  35. Prof. Dr. Peter K. Friz (Institut für Mathematik, TU Berlin)
  36. Prof. Dr. Hans Kerp (Institut für Geologie und Paläontologie, Uni Münster)
  37. Prof. Dr. Mario Botsch (Computer Graphics & Geometry Processing, Uni Bielefeld)
  38. Prof. Dr. Hans-Jürgen Butt (Max-Planck-Institut für Polymerforschung, Mainz)
  39. Prof. Dr.-Ing. Mathias Noe (Institut für Technische Physik, KIT)
  40. Prof. Dr. Dr. h.c. Peter Fratzl (Max-Planck-Institut für Kolloid- und Grenzflächenforschung, Potsdam)
  41. Prof. Dr. Peter H. Seeberger (Max-Planck-Institut für Kolloid- und Grenzflächenforschung, Potsdam)
  42. Prof. Dr. rer nat. habil. Uwe Schröder (Institut für Ökologische und Nachhaltige Chemie, TU Braunschweig)
  43. Prof. Dr.-Ing. habil. Volker Schulze (Institut für Produktionstechnik, KIT)